TÜV und andere Hürden

Nach unserer Polentour landeten wir erst einmal wieder in Dresden und Umgebung und hatten etwas Zeit die Familien zu besuchen. Uroma und Uropa konnten zum ersten Mal ihr Urenkel sehen und halten, wobei sehr schöne Bilder entstanden sind. Auch Oma und Opa haben sich natürlich sehr über den Besuch der Enkel gefreut. Ich nutzte die Zeit um etwas Fußball mit Keo zu spielen, was in letzter Zeit zu seiner absoluten Hauptbeschäftigung geworden ist. So stand dann auch sein Geburtstag ganz im Motto des runden Balls.

Unser Gefährt verlangte außerdem nach neuem TÜV, woran wir im ersten Versuch aber kläglich gescheitert sind… Nun heißt es mal wieder – ab in die Werkstatt! 🙂 Aber das schaffen wir auch noch. Unser Werkstatt-Abstecher in Polen verlief übrigens sehr entspannt. Die polnischen Bastler haben unseren (neuen) Auspuff etwas verlängert und nach unten gedreht, sodass die Abgase nicht mehr ins WoMo kommen. Perfekt.

Nun sind wir erst einmal wieder in der bayrischen Heimat und packen unsere Sachen zusammen, bevor es dann nächste Woche auf die erste Etappe in den Allgäu zum Viehabtrieb geht.

Von | 2016-03-30T00:59:01+00:00 9. September 2014|Allgemein, Begegnung, Polen, Wohnmobil|2 Kommentare

Über den Autor:

Benjamin ist Ehemann einer wunderbaren Frau und Papa 4 freier & wilder Kinder. Er reist für sein Leben gern und das am liebsten mit dem Wohnmobil.
Skifahren, wandern und Technik aller Art sind seine Hobbys und Leidenschaft.
Wenn er nicht gerade bloggt, recherchiert, schreibt oder Tatort guckt (meist nachts), “schafft” er als gutbürgerlicher Ingenieur für guten Sound im Fahrzeug.

2 Kommentare

  1. Raphael 12. September 2014 um 8:40 Uhr - Antworten

    Wünsch euch viel Erfolg beim TÜV 😉 Sind ja doch noch ein paar Punkte

    • B. 12. September 2014 um 9:06 Uhr - Antworten

      Ich werde berichten. Zur Zeit ist das Mobil in IN beim Wohnmobil Händler zur Reparatur.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: