Das wunderschöne Allgäu

Wir sind immer noch in Wertach. Das Allgäu ist einfach eine so schöne Gegend und wir genießen die Einsamkeit des Standplatzes bei „unserer“ Hütte. Nach Ankunft war es doch recht regnerisch und der Zugang zu unserem WoMo entwickelte sich zu einem Matsche-Platz. Aber da muss man flexibel bleiben und nur die richtigen Sachen und Schuhe aus der Kiste kramen. 🙂

Morgens haben wir einen wunderbaren Blick direkt ins Tal entweder durch Nebel getrübt oder in den Sonnenschein, so wie heute. Vor dem Küchenfenster begrüßen uns die Schafe und auf der anderen Seite die Ponys direkt am Zaun und können beinahe mit in unser WoMo steigen. 😉

Das Leben im WoMo ist ohne Ausrede natürlich etwas beengt, aber die Kinder genießen das Klettern in ihre „Höhlen“-Betten oder in den Alkoven um zu malen, basteln, Tiptoi usw. Unten am Tisch gibt es dann natürlich auch mal eine ordentliche Lektion Schreiben und Rechnen! 🙂

Wasser können wir direkt von der Quelle nachfüllen und die Kinder genießen es am Brunnen und in den Pfützen zu planschen und zu spielen. Natürlich gab es auch eine Wanderung auf dem Berg, die ich mit Keo, Pippi und Lotti anging. Gerüstet mit Proviant im Rucksack und dem Fernglas in der Hand gab es viel zu entdecken. Die Natur in ihrer ganzen Schönheit zog uns in ihren Bann. Pilze und Cache suchen durfte auch nicht fehlen – eine perfekte Kombination. 🙂

Unsere Gastgeber haben wie erwähnt Pferde und da musste natürlich auch geritten werden. Voller Begeisterung „stürzten“ sich die Mädels auf den Rücken selbiger und ritten glücklich eine Runde durch das Dorf – ein Traum. Überhaupt sind wir hier mit unglaublicher Gastfreundschaft empfangen worden und genießen den Trubel der Großfamilie. (Insgesamt bringen wir es zusammen auf 14 Kinder!) Fasziniert sind wir auch von den Tieren: 1 Hund (Timo wir vermissen dich!!!), 4 Katzen (immer schön streicheln!), unzählige Hühner, Gänse, Enten, Schafe, Schweine, Pferde usw. Ich habe sicher einiges vergessen. Und so mischen sich unsere 3 großen einfach in den quirligen „Haufen“, nur der kleinsten ist es manchmal etwas viel…

Heute gab es dann noch einen Ausflug nach Kempten, was die Abfahrt von unserer Hütte bedeutete. Das Wendemanöver war dann doch weniger spektakulär als gedacht – unser 7m-Gefährt zeigt sich geschmeidiger als man ihm zutraut. Das war dann auch gleich wieder in Kempten der Fall, wo wir perfekt in eine Längsparklücke vor der Bahnhof-Apotheke manövrierten. Wir sind also für Italien gerüstet.

Morgen soll es dann auch weiter gehen nach Südtirol. Mit etwas Wehmut verlassen wir diesen schönen und gesegneten Fleck Erde und verabschieden uns von unseren lieben Freunden. Bis bald in eurem Paradies.

(Wie immer die Gallerie bitte auf Seite 2 usw. blättern!)

By | 2015-01-11T02:06:23+00:00 September 25th, 2014|Allgemein, Begegnung, Lernen & Entdecken, Wohnmobil|4 Comments

About the Author:

Benjamin ist Ehemann einer wunderbaren Frau und Papa 4 freier & wilder Kinder. Er reist für sein Leben gern und das am liebsten mit dem Wohnmobil. Skifahren, wandern und Technik aller Art sind seine Hobbys und Leidenschaft. Wenn er nicht gerade bloggt, recherchiert, schreibt oder Tatort guckt (meist nachts), "schafft" er als gutbürgerlicher Ingenieur für guten Sound im Fahrzeug.

4 Comments

  1. Anne 27. September 2014 at 15:49 - Reply

    Hallo ihr lieben,
    leider waren wir bei eurem anrufversuch nicht da!!!! wir verfolgen wie wild euren blog und denken ganz feste an euch…wann kommt der gardasee??? grins…
    LG, Anne

    • B. 27. September 2014 at 16:49 - Reply

      ja, sind schon am Gardasee. werden berichten..,

  2. Anne 6. Oktober 2014 at 15:17 - Reply

    Wo genau seid ihr eigentlich im Allgäu gewesen? Ich habe heute unsere Unterkunft für die Herbsferien unweit von Obersthof (Stillachtal) gebucht. LG

    • B. 6. Oktober 2014 at 16:42 - Reply

      waren privat in der Nähe von Kempten

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: